literaturverfilmung.net

Literaturverfilmungen beginnend mit W

Mit "W" beginnende Namen der Literaturverfilmungen.



Wahlverwandtschaften (1996)

1996, Frankreich/Italien, mit Fabrizio Bentivoglio, Isabelle Huppert und Jean-Hugues Anglade.
Vier Menschen verbringen gemeinsame Tage auf einem Landsitz in der Toskana, das Ehepaar Edoardo und Carlotta, ihr Freund, der Architekt Ottone, und Carlottas Nichte, Ottilie. Vier Seelen, die sich im Paradies wähnen, bis sich ihre Beziehungen verwirren und das Gesetz der...

Waldwinter (1956)

1956, Deutschland, mit Claus Holm, Helene Thimig und Rudolf Forster.

Warlock

1959, Amerika, mit Anthony Quinn, Henry Fonda und Richard Widmark.

Warum lügt Fräulein Käthe?

1935, Deutschland, mit Dolly Haas, Paul Westermeier und Wilhelm Krüger.
Während einer Vergnügungsreise von Hamburg nach Madeira kommt es zu allerhand Verwicklungen, als die Bordfotografin den Anschein erweckt, sich mit dem umworbensten Passagier an Bord verlobt zu haben.

Was wäre, wenn ...

1960, der ehem. DDR, mit Gerd Ehlers, Heinz Fröhlich und Willi Narloch.

Was will Brigitte?

1940, Deutschland, mit Albert Matterstock, Fita Benkhoff und Leny Marenbach.

Was wird hier gespielt?

1940, Deutschland, mit Fita Benkhoff, Otto Wernicke und Theo Lingen.

Weiße Nächte (2016)

2016, der Russischen Förderation, mit Dimitrij Sergin und Olga Staschkewitsch.
Eine Frau zwischen zwei Männern – im Hintergrund das gegenwärtige Petersburg und seine einzigartige Magie – aufgenommen in schwarzweiß Bildern. Es ist eine Geschichte, die schon oft erzählt wurde und doch zeitlos bleibt: Die erste Liebe und die damit verbundenen...

Weißer Bim Schwarzohr

1977, Sowjetunion, mit Irina Schewtschuk, Valentina Wladimirowa und Wjatscheslaw Tichonow.

Weltkatastrophe 1999

1974, Japan, mit Hiroshi Fujioka, Keiju Kobayashi und Tetsuro Tanba.