literaturverfilmung.net

Literaturverfilmungen beginnend mit U

Mit "U" beginnende Namen der Literaturverfilmungen.



Uliisses

1982, Deutschland, mit Armin Wölfl, Russel Derson und Tabea Blumenschein.
Ein Tag im Leben eines Fotografen im Ruhrgebiet; ein Fotomodell träumt von einer Karriere als Film-Star; ein junger Engländer ist unterwegs, um unsere Welt kennenzulernen.

Ulysses

1967, Großbritannien, mit Barbara Jefford, Maurice Roeves, Milo O´Shea und Milo O´Shea.
ULYSSES zeigt im Ablauf eines Tages, an dem sich die Wege des Anzeigen-Akquisiteurs Bloom und des Dichter-Studenten Dädalus kreuzen, ein Kaleidoskop geistiger und gesellschaftlicher Denkmuster, die sich in nicht enden wollenden Halluzinationen und innere Monologe ergiessen.

Um neun kommt Harald

1943, Deutschland, mit Anneliese Uhlig, Irene von Meyendorff und Werner Fuetterer.

Und dennoch leben sie

1960, Frankreich/Italien, mit Jean-Paul Belmondo, Raf Vallone und Sophia Loren.
1943 flüchtet eine junge Witwe mit ihrer Tochter aus Rom in ein Dorf in den Bergen und erlebt dort eine Romanze mit einem jungen Lehrer. Aber auch das ärmliche Dorf wird nicht vom Krieg verschont: Der Lehrer wird von deutschen Truppen ermordet.

Und Jimmy ging zum Regenbogen

1970, Deutschland, mit Alain Noury, Horst Frank und Judy Winter.

Unheimliche Geschichten (1919)

1919, Deutschland, mit Anita Berber, Conrad Veidt und Paul Morgan.
Umgeben von einer Rahmenhandlung, die in einem Bücherladen spielt, werden fünf unheimliche Geschichten nach bekannten literarischen Vorlagen aneinandergereiht: "Die Erscheinung" nach Anselma Heine, "Die Hand" nach Robert Liebmann, "Die schwarze Katze" nach E.A. Poe, "Der...

Unheimliche Geschichten (1932)

1932, Deutschland, mit Harald Paulsen, Paul Wegener und Roma Bahn.

Unser Mann in Havanna

1959, Großbritannien, mit Alec Guinness, Burl Ives und Maureen O'Hara.

Unter Geheimbefehl

1950, Amerika, mit Barbara Bel Geddes, Paul Douglas und Richard Widmark.

Unterm Birnbaum

1973, der ehem. DDR, mit Angelica Domröse, Erik S. Klein und Hannjo Hasse.
Der verschuldete Oderbruch-Gastwirt Hradschek, der in einem Mord den einzigen Ausweg aus seiner hoffnungslosen wirtschaftlichen Lage sah, hat gemeinsam mit seiner Frau den Schuldeneintreiber getötet. Dem Gastwirt gelingt es, die Spuren zu verwischen, doch seine Frau wird...